Partner

WeVo240
0
TSNNord240
abv logo240
ApoKronWfeld240
wellyou240
Marenda240
Kings240

Mit konsequentem Teambasketball, schnellem Spiel und packenden Aktionen verabschiedeten sich die Rendsburg Twisters in einer ausverkauften Herderhalle mit 69:77 (37:40) von ihren Fans und beenden die Saison auf dem 8. Tabellenplatz. 
In einer turbulenten Begegnung, bei der die Führung elf Mal wechselte, bestimmten die Hausherren von Beginn an das Tempo und begeisterten ein ums andere Mal die tosenden Zuschauer. Während zunächst noch zu viele Ballverluste das Geschehen prägten und den Bees die Möglichkeit gaben, in Führung zu gehen (14:26), wendete sich das Blatt ab dem zweiten Viertel. Ein Dreier von Malte Jacobsen sollte die Initialzündung für eine fantastische Aufholjagd sein, bei der zunächst Henning Rixen unter den Körben wirbelte, bevor besonders Torge Rump und Gbenga Hansen offensive Akzente setzten und ihr Team mit einem 18:5 Lauf erstmalig in Führung beachten (32:31/ 18').

Zu Beginn der zweiten Halbzeit überzeugten die Twisters dann erneut mit schnellem Spiel und konnten einen Dreipunkte-Rückstand über gezieltes Transitionspiel und einem bärenstarken Gbenga Hansen in eine 4-Punktführung umwandeln (44:40/22'). Zu viele Fouls gegen die Gastgeber führten jedoch im Anschluss zum erneuten Führungswechsel, bei dem die Bargteheider immer wieder einfache Punkte an der Freiwurflinie sammeln konnten. Mit einem 7-Punkterückstand musste man so aus dem dritten Viertel gehen und konnte diesen trotz entschlossener Verteidigung bis zur letzten Minute nicht mehr einholen. 

Mit Standing Ovations zollten 583 begeisterte Zuschauer ihrem Team nach dem Spiel Anerkennung für eine großartige Leistung, bei der die 69:77 Niederlage zur Nebensache wurde. "Ich bin wirklich stolz auf diese Jungs, denn sie haben nach einer mental schweren Saison in den letzten drei Trainings einen unglaublichen Teamspirit entwickelt und diesen heute auf das Spielfeld bringen können", zeigt sich Interims-Coach Antje Mevius-König, die das Traineramt erst vor sechs Tagen kurzfristig übernommen hatte, nach der Schlusssirene zufrieden. "Wir wollten schnellen, attraktiven Basketball präsentieren und füreinander spielen und das ist uns hervorragend gelungen. Genau darauf werden wir in der Zukunft aufbauen!"

Schweren Herzens und unter donnerndem Applaus verabschiedete man danach Twister Kapitän Ben Becker und 3-and-D Spezialist Hauke Oetken, die beide beruflich bedingt aus dem Twisters-Team ausscheiden, sowie Steffi Raab-Oldenburg, die als Twisti in den letzten vier Jahren die Zuschauer animierte und begeisterte.

We are one TEAM 🏀💪🌪️

Thiam (2), Zvegla (10), Willer (3), Becker (11, 1x3), Jakobsen (8, 2x3), Oetken (3, 1x3), Sopha (4), Hansen (15, 3x3), Boma Atta, Rixen (9), Rump (4), Skorsch

Basketball-Club Rendsburg e. V. / Rendsburg TwistersTwisters112 BBCRweiß
Buchfinkenweg 14a
24787 Fockbek
Impressum

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.