Interview mit Jo' Vontae Millner-Criss

Dramatische Niederlage für die Twisters

Gelungene Generalprobe gegen Kieler TB

     Twisters siegen auswärts 67 : 72 in Westerstede

Twisti: Willkommen in Deutschland! Willkommen bei den Twisters!

Jo`Vontae: Hallo, danke für die Einladung.

T.: Was waren deine ersten Gedanken, als du in Rendsburg angekommen bist?

JV.: Eine schöne Stadt.

 T.: Kommen wir doch mal zum Basketball - wie bist du zum Basketball gekommen?

JV.: Ich komme aus einer Basketballfamilie. Mein Großvater hat in der NBA gespielt. Mein Vater hatte die Chance, in der NBA zu spielen und hat sich aber dann, für ein paar Jahre in Übersee zu spielen entschieden, bevor er Trainer und Lehrer wurde. Basketball ist etwas, mit dem ich mich, seit meiner Kindheit beschäftigt habe.

T.: Wie dein Vater spielst du auch in „Übersee“. Du hast dein erstes Profijahr in Portugal verbracht. Wie kam der Kontakt nach Rendsburg zustande?  

JV.: Durch meinen Agenten

T.: Worin siehst du den Unterschied zwischen deinem letzten Team und den Twisters?

JV.: In Portugal waren wir ein kleines Team, also haben wir mit Schnelligkeit gespielt und versucht, die anderen Teams dadurch zu übertreffen. In Deutschland sind die Teams viel größer und talentierter. Ich fühle mich wohler in diesem Team, denn ich werde akzeptiert und die Kommunikation untereinander ist sehr gut. Außerdem ist die Stadt größer, so dass alles vor Ort ist. Die Stadt gefällt mir besser, die Häuser sind schöner und das Essen ist sehr gut.

T.: Wo siehst du dich in 5 Jahren spielen?

JV.: In der G-League unter der NBA, oder in der NBA. (Anm. T., na, dann drücke ich mal beide Daumen, dass dein Wunsch in Erfüllung geht)

T.: Du hast die freie Wahl, für welches Team würdest du spielen?

JV.: In der NBA für jedes Team, das einen Spieler meines Kalibers braucht.

T.: Welche Positionen hast du auf dem Feld schon eingenommen, welche bevorzugst du persönlich?

JV.: Die Positionen 1-4, am liebsten spiele ich auf der Position des Guard auf der 3.

T.: Wo siehst du deine Stärken, was möchtest du in dieser Saison verbessern?

JV.: Meine Stärken sind das Körbe werfen, andere Spieler für gute Würfe freizuspielen und für andere zu sorgen. In dieser Saison möchte ich meine Freiwurf- und 3-Punkte-Quote verbessern.

T.: Dein emotional bewegendster Basketball-Moment?

JV.: In der Highschool kurz vor dem Meisterschaftsspiel durch einen Buzzer Beater zu verlieren.

T.: Wie verbringst du deine basketballfreie Zeit?

JV.: Ich trainiere, schaue mir Basketball-Highlights an, schaue in meinem Zimmer Fernsehen/Filme oder spiele meine Computerspiele.

T.: Woher kommst du?

JV.: North Carolina.

T.: Welcher Ort ist für dich zu Hause?

JV.: Burlington.

T.: Hast du Etwas, was dich durch die "Welt" begleitet?

JV.: Ja, mein Tattoo auf der Brust, auf dem steht: "Nur GOTT kann mich richten" mit Wolken darüber und Spinnennetzen darunter. Es erinnert mich daran, dass immer, wenn ich das Gefühl habe, festzustecken oder mich in irgendeinem Netz verfangen zu haben, egal was passiert, "Only GOD Can Judge Me" (Nur Gott kann mich richten).

T.: Welcher Moment in deinem Leben hat dich am meisten berührt?

JV.: Das Vertrauen zu haben, meine eigene Bekleidungslinie/Marke namens POORClothing zu gründen. Du kannst meine Website unter WWW.Poor21.com besuchen. (Anm. T. Ich hoffe dort gibt es auch XXXXXL Klamotten, denn ich bin ein wohlproportioniertes Maskottchen)

T.: Kochst du selbst, mixt du irgendwelche magischen Getränke oder finden wir Fast Food auf deinem Tisch?

JV.: Ich bin ein Fast-Food-Typ, ich mag selbst gekochte Mahlzeiten, aber ich koche nicht gerne für mich selbst. Ich würde sehr gerne ein selbst gekochtes Essen annehmen lol. (Anm: T.: JV ist offen für Einladungen zum Essen)

T: Was isst du vor den Spielen?

JV: Snacks, Süßigkeiten, ich habe gerne Süßigkeiten unter meinem Sitz während des Spiels. (Anm. T.: Oh, ich auch)

T.: Portugal - was fällt dir sofort ein, was vermisst du am meisten?

JV.: Den Nachtisch.

T.: Jetzt kannst du eine Frage an Twisti stellen!

JV.: Was ist der beste Nachtisch hier in Rendsburg?

T.: Zumindest gibt es im Eisstübchen unten am Hafen gutes Eis, aber das kann man auch vorher und zwischendurch essen, aber natürlich auch als Nachtisch.

T.: Und jetzt eine schwierige Frage aus dem Bereich der Allgemeinbildung: Haben Pinguine Knie?

JV.: LOL Ich glaube nicht (Diese Frage, bleibt wohl offen und wir können sie zu Hause weiter diskutieren)

Danke für das Interview und eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.

Twisti

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Buchfinkenweg 14a
24787 Fockbek
Impressum

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.