An Spannung und Dramatik sollte es beim letzten Heimspiel der Twisters nicht fehlen. Nur 33 Sekunden vor dem Spielende liegen die BBCRler mit nur einem Punkt hinten und die Gäste des ASC Göttingen greifen an. Die 472 stehenden Zuschauer feuern lautstark ihre Mannschaft an, die Halle gleicht einem Hexenkessel. Die Defense der Twisters erzwingt einen schwierigen Dreipunktewurf, der sein Ziel verfehlt und bei sechs Sekunden auf der Uhr gelangt der Rebound in Rendsburgs Hände. In einem Dribbling von „Coast to Coast“ kann ein letzter Wurf vorbereitet werden, aber tragischerweise verfehlt er sein Ziel und damit den möglichen Heimerfolg. Am Ende muss man sich mit 83:84 nach einer großartigen kämpferischen Leistung geschlagen geben.

In einem extrem wellenhaften Spiel erwischen die Niedersachsen den besseren Start und setzen sich frühzeitig ab (16:4/4‘), bevor die zweite Fünf der Twisters eingewechselt wird, durch eine extrem starke Verteidigung besser ins Spiel findet und das Geschehen bis zum Ende des ersten Viertels auf 23:22 wenden kann.  Doch leider entwickelt sich im zweiten Viertel eine Wiederholung des Spielstarts (25:34/15‘), der dieses Mal nicht ebenso ausgeglichen werden kann, so dass man zur Halbzeitpause mit 36:49 hinten liegt.

Nach dem Seitenwechsel kehrt ein sehr entschlossen wirkendes Twister-Team auf das Spielfeld zurück und es beginnt ein Schlagabtausch auf Augenhöhe, der bis ins letzte Viertel hinein anhält. Bei 16 Punkten Rückstand von 66:82 (35‘) finden die Twisters schließlich den entscheidenden Schlüssel zurück ins Spiel und die Verteidigung der Rendsburger agiert überragend und zwingt die Gäste immer wieder zu Fehlwürfen. Über Tempospiel und gute Pässe zu den Centern holen die Hausherren Punkt für Punkt auf, während der Korb für die Göttinger wie zugenagelt erscheint. Mit einem 15:0 Lauf kommen sie auf 81:84 nach zwei erfolgreichen Freiwürfen heran. Doch im folgenden Angriff versenken die Niedersachen einen wichtigen Korb und können sich damit schließlich über die Spielzeit zur 83:84 Niederlage der Twisters retten.

Twisters: Thiam (5 Pkt, 4 Ass), Meyer (14 Pkt, 10 Reb), Willer (13 Pkt), Kemmling (2 Pkt), Jacobsen (2 Pkt), Sopha (5 Pkt), Hansen (8 Pkt, 3 Ass), Rixen (22 Pkt, 4 Reb), Rump (2 Pkt, 4 Reb, 3 Ass), Philipp (6 Pkt), Skorsch (4 Pkt, 4 Reb), Mevius

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Buchfinkenweg 14a
24787 Fockbek
Impressum

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.