Mit einem überragenden 3. Spielviertel konnten die Rendsburger nach der knappen Auftaktpleite gegen Berlin nun die ersten Punkte der neuen Regionalligasaison sichern. Rendsburg spielte auswärts stark auf und ließ sich von Westerstede, die das zweite Spiel in Folge zum Auftakt verloren, nicht aus der Ruhe bringen. Mit dieser konzentrierten Auswärtsleistung bewegen sich die Rendsburger in einer bisher sehr ausgeglichenen Liga, die nach dem 2. Spieltag schon nur noch drei Teams kennt, die noch keinen Punkt verloren haben, im Mittelfeld der Tabelle.

In der ersten Spielhälfte noch ausgeglichenes Spiel
Halbzeit Eins war sehr ausgeglichen und die Rendsburger waren bemüht, auf Augenhöhe mit Westerstede zu spielen. Die Hausherren hatten sich nach der mächtigen Auftaktschlappe nun einiges vorgenommen und wollten unbedingt gegen die Rendsburger triumphieren. Rendsburg hielt aber dagegen und musste sich nach dem 1. Viertel nur mit einem knappen Rückstand (17:20) arrangieren. Im 2. Spielviertel wurde die Rendsburger Abwehr noch ein bisschen dichter und es hieß dann sogar nur noch 34:35 aus Rendsburger Sicht.

Das 3. Viertel gehört den Twisters
Aus der Halbzeitpause kamen die Rendsburger dann aber mit klaren Vorteilen wieder zurück auf den Basketballcourt. Mit 22:13 entschied man das Viertel für sich und plötzlich gingen die Twisters mit einem satten Vorsprung (56:48) in den letzten Spielabschnitt. Westerstede mobilisierte alle Kräfte und versuchte, noch einmal Druck auf die Rendsburger auszuüben, jedoch erneut konnten die Gäste stark dagegenhalten und konnten sich in der Schlussphase durchsetzen.

Millner-Criss und Rixen knacken die 20 Punkte in Westerstede
Die große Last der Punkte lagen in Westerstede auf den Schultern des US-Amerikaners Jo'Vontae Antino Millner-Criss (22 Punkte) und Henning Rixen (20 Punkte). Insgesamt warfen die Rendsburger 47% aus dem Feld, wobei die 22% von der 3-Punkte-Linie durchaus noch Luft nach oben ließen. Im Rebound waren die Twisters mit 44-31 klar überlegen, was ein weiterer Grund für den starken Auftritt war.

Rendsburg Twisters Punkte erzielten:
Millner-Criss (22), Rixen (20), Sopha (9), Becker (6), Skorsch (6), Willer (5), Thiam (2), Hansen (2)

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Buchfinkenweg 14a
24787 Fockbek
Impressum

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.