Partner Twisters

 

Ende Oktober blickten die Twisters noch zuversichtlich nach vorn. Gerade wurde gegen BG 2000 Berlin ein wichtiger Sieg gefeiert und die durch Corona bedingte Unterbrechung der Saison sollte nur temporär sein. Jetzt vier Monate später ist der Ausgang indes noch immer ungewiss. Sicher ist allerdings schon jetzt der Klassenerhalt der Twisters, denn die Liga hat den Abstieg für diese Saison ausgesetzt. Jedes Team erhält nächste Saison wieder ein Teilnahmerecht. Wie der Aufstieg ausgespielt werden soll, ist indes noch offen.

„Auch wir würden gerne noch mal spielen“, so Homfeldt. „Dies wäre psychologisch, körperlich und auch finanziell für uns extrem wichtig.“ Daher würden die Twisters im Mai und Juni gerne noch eine verkürzte Runde oder eine Pokalrunde spielen. Notfalls würden sie diese auch selbst organisieren. Natürlich funktioniert das ganze nur, wenn das Infektionsgeschehen dies zulässt.

„Seit vier Monaten machen wir fast nur Training per Video“, so Coach Homfeldt. „Dies ist die längste Basketball-Pause, die die Jungs jemals hatten, daher wäre es für die Moral sehr wichtig, wenn wir noch mal spielen könnten. Wir haben ein extrem junges Team. Das macht dies umso wichtiger. Gleichzeitig hilft es uns aber auch, dass wir hoffentlich wieder schneller unsere Form aufbauen als einige andere Teams.“

Die Spielausfälle in den letzten Monaten tun den Twisters auch finanziell weh. „Wir haben den Etat zum Glück vorsichtiger geplant als viele andere Teams und einkalkuliert, dass wir nicht jedes Spiel vor voller Hütte spielen könnten. Am Ende war die Situation jedoch deutlich schlimmer als befürchtet“, so Homfeldt weiter.

Sieben Teams der 1. Regionalliga haben für den Abbruch der Saison gestimmt. Das heißt aber umgekehrt auch, dass insgesamt acht Teams noch eine verkürzte Runde im Mai und Juni spielen wollen. Ob dies möglich sein wird, entscheidet am Ende nur der weitere Verlauf der Pandemie. Falls dies nicht möglich sein sollte, beginnt direkt die Planung für die Saison 2021/22, die dann voraussichtlich Anfang Oktober starten würde – knapp ein Jahr nach dem letzten Sieg und dem Abbruch der Saison.

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Buchfinkenweg 14a
24784 Fockbek
Impressum