Nachdem die Twisters zuletzt ausschließlich gegen Teams aus der Spitze antreten mussten und diese Spiele alle verloren haben, soll jetzt zu Hause gegen den ASC Göttingen die Wende gelingen (Samstag, 19:15 Uhr Herderschule). Da sich die Gäste aber mit zuletzt vier Siegen in Folge ebenfalls in der Spitze festgesetzt haben, wird dies erneut keine leichte Aufgabe.

„Wir haben uns im letzten Spiel gesteigert und wollen das weiter tun. Wir sind ein junges und neuformiertes Team, so dass die Entwicklung im Vordergrund. Wenn wir uns weiter von Spiel zu Spiel steigern und weiterhin zusammenhalten, dann kommen die Siege von ganz alleine“, geht Homfeldt zuversichtlich in die nächsten Partien.

Schwer wird die Situation auch durch den Ausfall von Rixen, der erst mal weiter ausfallen wird. Eventuell muss auch der bisher beste Twisters-Spieler Paulius Sakinis absagen. Der Litauer hat sich am Mittwoch im Training leicht verletzt und kann erst am Spieltag entscheiden, ob es schon wieder reicht.

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Gravensteiner Weg 20
24768 Rendsburg
Impressum