Mit einem Sieg am kommenden Wochenende könnten die Twisters einen neuen Rekord knacken. Zurzeit hat die Mannschaft 15 Siege auf dem Konto. Dies sind genauso viele wie in der letzten Saison. Da konnte der fünfte Platz erreicht werden. Dies ist auch das Ziel für diese Saison. Mit einem Sieg am Samstag (19:15 Uhr, Herderschule) gegen den Eimsbütteler TV (Hamburg) könnte dieser Platz verteidigt werden und man hätte erstmals 16 Siege in der Vereinsgeschichte erreicht.

Es ist das letzte Spiel der Saison und wie jedes Jahr wird dies auch dieses Mal wieder für einige ein Abschied bedeuten. In jedem Fall wird es das letzte Mal sein, dass die Twisters in dieser Zusammensetzung spielen werden. „Natürlich wollen wir gerne den Rekord knacken. Noch wichtiger ist es aber, einen schönen Abschluss zu haben. Wir hatten diese Saison wieder eine fantastische Teamchemie, dass wollen wir unbedingt mit einem Erfolg krönen. Die Jungs haben das einfach verdient“, so Twisters Coach Bjarne Homfeldt.


Leicht wird es nicht werden denn der Gegner schwimmt gerade auf einer Welle des Erfolges. Nach der Hinserie waren die Hamburger noch abgeschlagener 14. Zahlreiche Spiele wurden knapp verloren. Danach hat sich der ETV noch mal gesteigert und konnte in der Rückrunde eine beeindruckende Siegesserie hinlegen und so vorzeitig den Klassenerhalt sichern. Von den letzten 13 Spielen konnten neun gewonnen werden.

Hauptverantwortlich ist das beste Guard Duo der Liga. Tyseem Lyles und Vidmantas Uzkuraitis sind die beiden besten Punktesammler der gesamten Liga.

Bei den Twisters kann Julian Pesava vermutlich wieder spielen. Hinter dem Einsatz von Sopha, Willer und Menges stehen jedoch noch große Fragezeichen.

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Gravensteiner Weg 20
24768 Rendsburg
Impressum