Den Rendsburgern gelingt mit einem 78:70 (20:23, 41:37, 59:48) Sieg gegen Stade der zweite Heimsieg gegen ein Spitzenteam in Folge. Insbesondere in der Verteidigung bissen giftige Rendsburger zu und im Angriff trafen der wiedergenessene Hillner und Cumpstone (beide 5 von 7 Dreier) aus allen Lagen.

Zu Beginn des Spiels präsentierten sich aber zunächst vor allem die Gäste stark. Diese konnten nach zuletzt erheblichen Verletzungsproblemen an diesem Wochenende wieder auf die stärksten Spieler zurückgreifen. Stielow, Duarte und McCarter sorgten auch gleich im ersten Spiel für mächtig Probleme in der Twisters Verteidigung. Außerdem traf der erst kürzlich nachverpflichtete Mayer hochprozentig von außen. „In dieser Besetzung wird Stade noch sehr viele Spiele gewinnen. Insofern ist unser Sieg umso höher zu bewerten“, freute sich Coach Homfeldt.

Das es überhaupt dazu kam, lag an einer hervorragenden Verteidigung seines Teams ab dem zweiten Viertel. Wann immer ein Spieler Probleme hatte, kam die Hilfe von einem anderen und der erhielt die nächste Hilfe. „Wir haben viel an unseren Rotationen gearbeitet und das hat sich heute ausgezahlt“, war Homfeldt beeindruckt, ob der Leistung seiner Mannschaft.

Als Hillner dann von der Bank kommend innerhalb von 180 Sekunden drei Dreipunktewürfe versenken konnte, gingen die Rendsburger erstmals in Führung (15. Spielminute). Diese sollten sie dann auch bis zum Ende nicht mehr abgeben.

In den Schlussminuten kamen die Gäste dank einer Zonenverteidigung zwar noch mal ran. Da Sopha und Cumpstone in der Schlussminute jedoch die Nerven behielten und jeweils zwei Freiwürfe versenkten, konnten am Ende 365 Zuschauer den Ausbau einer inzwischen ziemlich beeindruckenden Heimserie von sechs Siegen in Folge feiern.

Ob diese auch im nächsten Heimspiel Bestand haben, wird sich am 09. Februar zeigen. Dann kommt nämlich der Tabellenzweite nach Rendsburg. „Ein zweitplatziertes Team haben wir bis jetzt noch nicht geschlagen, aber so wie die Jungs zurzeit drauf sind, ist auch dies nicht mehr unmöglich“, freut sich Homfeldt auf ein ganz besonderes Spiel.

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Gravensteiner Weg 20
24768 Rendsburg
Impressum