Partner Suns

 

Am vergangenen Sonntag spielten die Suns ihr erstes Heimspiel der Saison und trafen auf den TSV Schleswig. Auf Grund von Verletzungen fehlten jedoch Lea Schleth und Jasmin Roggensack, wodurch die Suns mit nur 8 Spielerinnen in der Helene-Lange-Halle antraten. Zu Gunsten des Teams war jedoch Emma Boateng wieder spielfähig und konnte nun ihr erstes Spiel bei den Damen angehen.

Das erste Viertel verlief recht ereignislos, da von beiden Seiten kaum Körbe fielen. Lediglich Rieke Stoffers, Helena Schröder und Dominika Dabrowski waren in der Lage, Punkte zu erzielen und so endete das erste Viertel mit einem enttäuschenden 6:3.
Nach der Ansage vom Coach, im zweiten Viertel mehr zu scoren, war dies nun der klare Fokus des Teams. Durch sicherere Entscheidungen im Wurf und 12 Punkten von Emily Smith-Sievers entschieden die Suns das zweite Viertel mit einem 17:8 für sich und gingen mit einem 23:11 in die Halbzeitpause. 

Nach der Pause sollte die Führung dann ausgebaut werden. Durch die steigende Trefferquote und drei 3ern der Gegnerinnen gelang unser Ziel jedoch ins Schwanken, trotz stetigem Punkteanstieg auf der Seite der Rendsburgerinnen. Das dritte Viertel endete mit einem Punktestand von 35:28. Somit ging das dritte Viertel an das Team aus Schleswig (12:17). 

Damit der Sieg nicht gefährdet wurde, machten es sich die Gastgeberinnen zur Aufgabe, mehr Druck in der Defense auszuüben. Dadurch gelang es ihnen, im letzten Viertel keine offenen Würfe mehr zuzulasssen und brachten durch die intensive Mann-Mann- Verteidigung die Schleswigerinnen aus der Ruhe. Somit entschieden die Suns das vierte Viertel  (14:9) wieder für sich und konnten so mit einem Endstand von 49:33 den ersten Heimsieg der Sasion feiern.

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Buchfinkenweg 14a
24787 Fockbek
Impressum