Partner Suns

Der plötzliche Abbruch der letzten Saison war für viele Teams sehr überraschend und so traf es auch die Rendsburg Suns völlig unerwartet und man versäumte nicht nur das letzte Punktspiel, sondern auch die Saisonabschlussfeier mit dem dazugehörigen Austausch über die Zukunft und Pläne der Einzelnen und ebenso der gesamten Mannschaft.

Trotz vieler Veränderungen bei den Spielerinnen, sowohl die Abgänge von vier Erfahrenen, als auch die Verfügbarkeiten einiger Suns während der Saison (Auslandsaufenthalte), konnte die sehr junge Mannschaft einen guten 5. Tabellenplatz erreichen. Besonders beachtlich war dabei, dass der Verein erneut auf die eigene Jugend setzte und Talente neu integrieren konnte, um diese an das Niveau der 2. Regionalliga heranzuführen. Auch die Umstellung in der Trainerbesetzung nach Abgang von US Boy Kyle Parker im Dezember 2019 forderte das Team heraus und es brauchte auch hier einige Zeit, bis man mit dem symphatischen Garrett Jeffersson als Trainernachfolger wieder auf die Gewinnerstraße zurück kam. Es war also eine Saison mit vielen Höhen und Tiefen, aber mit dem 76:52 Erfolg gegen die SG Harburg Baskets mit einem sehr positiven sportlichen Abschluss.

Inzwischen wurden intensive Gespräche geführt und neue sportliche Ziele für die kommende Saison ab Herbst diesen Jahres gesetzt. Auch wenn noch die letzten Rückmeldungen über die weiteren beruflichen Werdegänge einiger Mädels anstehen, bleibt der Kern der vergangenen Saison weiter dabei und mit Helena Schröder und Dominika Dabrowski wird das Team erneut mit eigenem talentierten Nachwuchs verjüngt.

Auch auf der Trainerbank gab es einen erneuten Umbruch, denn Antje Mevius wird künftig hauptverantwortlich die Mannschaft betreuen und dabei von Twister Spieler Patrick Sopha unterstützt, der die U18-Junior Suns übernommen hat. Da insgesamt acht Spielerinnen der U18 auch bei den Suns zum Einsatz kommen werden, machte diese Zusammenarbeit und Kopplung Sinn und optimiert küntig den Ablauf in der basketballerischen Ausbildung der Spielerinnen.

In den letzten drei Wochen fanden bereits die ersten Trainingseinheiten mit den neuen Trainern statt, die sehr positives Feedback geben konnten: „Es macht sehr viel Spaß, mit diesem jungen Team zu arbeiten, denn man kann von Einheit zu Einheit die Fortschritte sehen. Die Stimmung ist ebenfalls sehr gut und ich freue mich auf die Herausforderungen der kommenden Saison.“, freut sich Antje Mevius.

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Buchfinkenweg 14a
24784 Fockbek
Impressum