Partner Twisters

Drei Spiele, drei Siege, so lautet die makellose Bilanz der U14 Spielerinnen. Vor allem die Erfahrung die als junges Team letzte Saison gesammelt werden konnten zahlten sich nun aus.


Zunächst spielte man gegen den Kieler TB, zwar lief bei weitem noch nicht alles nach Plan und viele einfache Korbleger wurden vergeben, dennoch ging das Spiel mit 67:33 nach Rendsburg, auch dank Mia die mit viel Einsatz spielte. Im ersten Heimspiel lief es dann von Anfang an gut und man führte zur Halbzeit gegen Lübeck bereits mit 55:15. Dabei waren es vor allem die Fastbreaks von Helena und Stine die viele Punkte einbrachten und auch Milena und Tilli steuerten ihre ersten Saisonpunkte bei.

In der zweiten Halbzeit lagen dann Freude und Schmerz nah beieinander. Eine bis zur Mitte des dritten Viertels gut spielende Leticia verletzte sich am Fuß und fiel anschließend nicht nur für das Spiel, sondern auch für die nächsten zwei Wochen aus. Für sehr gute Laune sorgte hingegen kurz vor Schluss die ersten Punkte von Nora. Als sie dann im folgenden Angriff direkt die nächsten Punkte beisteuerte hielt es keine Mitspielerinn mehr auf der Bank und die Freude war reißen groß. Am Ende stand ein 95:31 Sieg.

Im Auswärtsspiel gegen Einfeld ging es dann gegen zahlreiche bekannte Gesichter, so trainierten am Tag zuvor fünf Rendsburgerinnen und vier Einfelderinnen gemeinsam bei der Landesauswahl. Den Start verschliefen die Junior Suns und Einfeld lag schnell mit 6:0 vorn. Davon ließ man sich doch nicht unterkriegen und konnte durch einige Ballgewinne das Spiel drehen. Vor allem unterm Korb hatte man durch Jasmin einige Vorteile die nicht nur sehr viele Punkte machte, sondern auch zahlreiche Rebounds holte. Zur Halbzeit stand eine 35:22 Führung. Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte man dann die beste Leistung und konnte schnell die Führung auf 25 Punkte aufbauen. Im vierten Viertel traf Lea dann sehenswert zwei Distanzwürfe, bevor Einfeld sich nochmal aufbäumte und das letzte Viertel ausgeglichen gestalten konnte. Neben dem 79:54 Sieg freute man sich auch über die ersten Spielminuten der Saison von Anna.  

„Ich bin sehr stolz auf das Team, sie haben sich nicht nur sportlich entwickelt, sondern sind vor allem weiter zusammengewachsen und unterstützen sich großartig auf und neben dem Feld.“ Freut sich Coach Timo nach dem Spiel gegen Einfeld.

Als nächstes folgt für die Junior Suns das Spitzenspiel gegen Itzehoe, die ebenfalls noch ohne Niederlage dastehen.

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Gravensteiner Weg 20
24768 Rendsburg
Impressum