Drei Spiele, drei Siege! So lautet die positive Bilanz der U10 Mannschaft des BBCR in 2016. „Ich hätte nicht gedacht, dass wir so einen erfolgreichen Start ins neue Jahr hinlegen.“, berichtet Trainerin Antje Mevius. „Besonders weil wir nicht nur gegen Lübeck in der Schleswig-Holsteinischen Liga gewinnen konnten, sondern auch gleich das Auftaktturnier beim Hamburger Nachbarn.“

Doch nun der Reihe nach... Am 10. Januar startete die U10 das erste von zwei Punktspielen gegen die Lübecker TS in der Hansestadt, aus denen am Ende der Landesmeister des Verbandes hervorgehen wird. Nach einem ausgeglichenen Start bewiesen die U10-Jungs sehr viel Engagement in der Verteidigung, das immer wieder belohnt werden sollte. Ein ums andere Mal konnte daraus erfolgreich im Gegenangriff geworfen werden und man setzte sich zum Ende des 1. Viertels auf 15:7 ab. Im weiteren Verlauf bewiesen die jungen Twisters jedoch auch, dass sie schon sehr gut passen können und es gab immer wieder gute Anspiele zum Brett mit erstaunlicher hoher Treffsicherheit im Abschluss. So konnte am Ende ein deutlicher 59:28-Sieg gefeiert werden. „Wir haben heute sehr gut zusammen gespielt und alle Kinder konnten mindestens einen Korb werfen. Das war eine tolle Mannschaftsleistung!“, lobt Mevius weiter.

Eine Woche später sollte dann das erste Turnier für diese Mannschaft beim Hamburger Nachbarn starten. Nachdem die U9 und U13-Mädchen in dieser Saison schon erfolgreich am HBV Spielbetrieb teilgenommen hatten, erweiterte man dies auf die U10-Mannschaft, damit die Kinder neben den beiden Spielen gegen Lübeck einfach viel mehr Spielpraxis bekommen können. So reiste man mit großen Erwartungen nach Hamburg Nettelnburg.

Das erste Kurzspiel gegen die TURA Harksheide verlief von Beginn an zugunsten der BBCR-Kids. Schnell wurde auch hier die Überlegenheit im Zusammenspiel deutlich und alle Kinder konnten wieder gut auflaufen. Ein klarer 41:20 Sieg brachte den gewünschten Turnierstart.

Direkt danach musste man dann aber gegen die Ausrichter aus Nettelnburg ran, die drei sehr schnelle Spieler in ihren Reihen hatten. In einem hart umkämpften Spiel gingen die ersten Viertel fast unentschieden aus, bevor sich die Rendsburger im vorletzten Abschnitt das erste Mal leicht absetzen konnten. In einem phänomenalen letzten Viertel zogen die Nachwuchstwisters jedoch weiter davon und trafen auch schwere Würfe, während der Korb der Gastgeber wie zugenagelt zu sein schien. Umso größer war die Freude bei den Kindern als am Ende ein 40:30 Sieg zu Buche stand.

„Es war unglaublich zu beobachten, wie groß die Fortschritte bei den Kindern innerhalb einer Woche nur durch die Spielpraxis geworden sind! Wir freuen uns daher schon sehr auf die nächsten Partien.“, freut sich die Trainerin.

Für den BBCR spielten: Jerome, Rasmus, Bauki, Geni, Marcell, Max, Luca, Finley und Jonas

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Gravensteiner Weg 20
24768 Rendsburg
Impressum