SOMMER, SONNE & BASKETBALLSPASS AUF NORDSTRAND
Unser Verein wird in diesem Jahr zum 10. Mal ein Ferienlager durchführen, bei dem wir neben Basketball, auch Spaß am Strand und in der Nordstrander Umgebung haben wollen.

Datum: 01.07. - 06.07.2019
(1. Woche der Sommerferien)
Weitere Info hier auf der Ausschreibung

Hier zum verbindlichen Anmeldeformular
Preisvorteil bei frühzeitiger Anmeldung!
Ausdrucken, ausfüllen und absenden.


Infos per Klick aud das Bild

... für die Grundschulliga und den „Verkehrszauberer“ ein. 250 Zuschauer beim Basketballspiel mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Sparkasse Mittelholstein.

Prominente aus Wirtschaft, Politik und Schulen waren beim „Charity-Game“ der Sparkasse Mittelholstein am Sonnabend mit vollem Einsatz dabei. Bei dem Basketballspiel für den guten Zweck wollten die Teams möglichst viele Körbe erzielen. Denn die Sparkasse hatte für jeden Treffer 50 Euro ausgelobt.

Etwa 250 Zuschauer waren zur sechsten Auflage des „Charity-Games“ in die Sporthalle der Herderschule gekommen. Die „Skylights“, die jungen Cheerleader des Basketballclubs Rendsburg (BBCR), heizten die Stimmung schon vor dem Spiel an. Die Begegnung „Rot“, das Team der Sparkasse, gegen „Weiß“, unter anderem mit Bürgermeister Pierre Gilgenast, versprach ein spannendes Spiel zu werden.

Gleichstand zur ersten Pause
Nach wenigen Minuten stand es 4:2 für die Mannschaft in den weißen Trikots. „Der Bürgermeister war selten im Rathaus anzutreffen, weil er die ganze Zeit trainiert hat“, vermutete Jürgen Muhl, stellvertretender Chefredakteur des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags, der als Hallensprecher die Teams immer wieder anstachelte. 6:6 stand es zur ersten Pause. „Unkonzentriertes Spiel – wenn das so weitergeht, wird das Rekordergebnis des Vorjahres nicht erreicht“, sagte Muhl voraus.

Ruderer Lauritz Schoof spielt für den guten Zweck mit
Nach dem Wiederanpfiff schien die Angriffswelle der „Roten“ zu laufen. Als Hartmut Zitzewitz, ehemaliger Kommodore des Lufttransportgeschwaders 63, mehrere aussichtsreiche Chancen versiebte, drohte Muhl ihm eine „Disziplinarstrafe wie bei der Bundeswehr“ an. Daraufhin führte „Weiß“ mit 13:8. In der nächsten Pause holte Jürgen Muhl den Landessportpräsidenten und Schirmherrn des Charity-Games, Hans-Jakob Tiessen, ans Mikrofon und fragte nach einer neuen Halle für Rendsburg. „Das Publikum stimmt darüber mit den Füßen ab. Wenn viele Leute kommen, wird etwas passieren“, versprach Tiessen. Danach sprach Muhl mit dem „erfolgreichsten Sportler in der Region“, dem Doppelolympiasieger im Rudern Lauritz Schoof, der für das rote Team spielte.

Team "Weiß" gewinnt knapp
Für den Sieg der „Roten“ reichte es nicht. Das weiße Team gewann mit 37:33. Nach Körben gerechnet ergab das eine Spendensumme von 1950 Euro, die der Sparkassenvorstand Bernd Jäger auf 3000 Euro aufrundete. Das Geld geht an die Grundschulliga des BBCR und an den Verkehrszauberer „Tutti“ (Thorsten Dankworth).

Quelle: https://www.shz.de/23014552 ©2019
Bild und Text Horst Becker

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Gravensteiner Weg 20
24768 Rendsburg
Impressum