Geschwächte Twisters verlieren deutlich

U14 gewinnt zum Saisonauftakt

Baltic Sea Lions setzen auf Klassenerhalt

Neue BBCR-Kollektion wieder bestellbar!

Junior Suns erlangen Gold - Lions Silber bei Jugendspielen in Aalborg

Alle 4 Jahre reisen aus über 20 Ländern Jugendsportler in die Dänische Stadt Aalborg für ein einzigartiges Event, wobei sportlicher Wettkampf mit interkultureller Freundschaft zusammenstößt. Vom BBCR fuhren auch zwei Mannschaften zu den internationalen Jugendspielen: unsere Junior Suns, angeleitet von Nationalspielerin Elisa Mevius und Suns Nachwuchstalent Lycka Albers, und für die Jungs eine u17-Mannschaft bestehend zum größten Teil aus JBBL-Stars vom letzten Jahr und einigen jüngeren Nachwuchstalenten.

Ankunft für die Rendsburger Mannschaften in Aalborg war am Dienstag, der 30. Juli, und schon am nächsten Tag ging es um 12 Uhr mit den Wettkämpfen los: Die Junior Suns, gecoacht von Suns-Spielerinnen Emily Smith-Sievers und Thalia Kretschmar, waren der Gastgeber-Mannschaft weit überlegen und entschieden das Spiel für sich 62:15. Direkt danach spielten die Jungs gegen Aalborg, jedoch bestand die Gegnermannschaft aufgrund mangelnder Spielerzahl auch aus freiwilligen anderer Mannschaften. Eine freundschaftliche und spielerische Atmosphäre dämmte jedoch den sehr einseitigen Endstand zugunsten Rendsburgs. Trotz mangelnder Konkurrenzfähigkeit waren die Aalborger tolle Gastgeber und sorgten immer für viel Spaß und Vergnügung bei den Jungs und Mädchen.

Am nächsten Tag spielten die Jungs gegen die Norweger aus Frederikstadt. Als Mannschaft eines sehr jungen Basketballprograms, welche sich in ihrem jetzigen Stand die Wurzeln des BBCR ähnelt, konnten auch hier die Jungs einen einfachen Sieg erlangen und sich der Vorbereitung für deutlich stärkere Gegner widmen. Obwohl sich die Mädchen am 1. August nicht über ein Spiel freuen konnten (da sich nur 3 Mannschaften insgesamt gemeldet haben), fand am Abend in der Innenstadt ein gut-organisiertes 3x3 Turnier statt. Die Mannschaft von Elisa Mevius gewann Gold nach einem harten Kampf im Finale, wobei sie kurzzeitig 6-1 hinten Lagen. Von unseren Junior Suns gewannen dazu Victoria Sanny Silber, und Amelie Piper und Rieke Stoffers Bronze. Bei den Jungs bewies sich die Mannschaft von Chidera Azodiro als stärkste, und erlangte Gold in einem engen Spiel gegen seine Teammates Jonas Haller und Philipp Ott.

Am Freitag, der 2. August, fanden die letzten Wettkämpfe statt, und somit auch die entscheidenden Spiele des Turniers. Zuerst starteten die Mädchen gegen eine technisch sehr beeindruckende Mannschaft aus Frankreich. In einem Spiel das bis zu 2 Minuten vor Schluss sehr eng war zeigten die Junior Suns sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung hervorragende Beharrlichkeit. Wiedermal zeigte Elisa Mevius warum sie in ihren ersten drei Nationalen Auftritten als Kapitänin ernannt wurde. Auch wenn sie das Spiel durchaus dominiert hat, bekam sie notwendige Unterstützung von allem von Lycka Albers, die das Tempo im Spiel diktierte wenn Elisa nicht auf dem Feld war und in der Verteidigung eine Mehrzahl von Ballverluste erzwang. Rieke Stoffers sorgte dank ihrer Größe für viele Punkte in der Zone, und Charly Brodmeier konnte zum genau richtigen Zeitpunkt Erfolg von hinter der Dreierlinie finden, und das zwei Mal. In den letzten Minuten des Spiels konnten die Französinnen, die Durchaus Top-Leistung gezeigt haben und eine starke Herausforderung darstellten, ihre Frust nicht mehr verstecken und ließen Freiwürfe das Spiel endgültig entscheiden. Am Ende stand es 58:42 und unsere Junior Suns sind im Bild unten mit ihren verdienten Gold-Medaillen zu sehen.

Bei den Jungs lief es im Finale leider nicht so gut. Trotz intensiver Vorbereitung auf der unkonventionellen 2-2-1 Ganzfeldpresse der Mannschaft Vilnius aus Litauen, fehlte den Jungs die Tiefe auf der Bank und die Erfahrung gegen Zonenverteidigung im Halbfeld um Wettkämpferisch mitzuhalten. JBBL Stars Tim Schlegel und Chidera Azodiro hatten ihre Momente, jedoch sorgte das Ausfaulen von Jonas Haller im 3. Viertel für Nachteile unter dem Brett, welches die Führung der Litauer noch weiter ausbauen ließ, und somit das Endergebnis 106:55 zustande kam. Trotzdem konnten die Jungs viel aus dem Spiel mitnehmen, vor allem die Nachwuchstalente bekamen in der zweiten Halbzeit viel Spielerfahrung gegen Konkurrenz auf die sie sonst in Schleswig Holstein nicht stoßen.

Am Samstag durften sich unsere Spieler/innen im Vestre Fjiordpark bei strahlender Sonne im Wasser vergnügen. Sonnenbrände beiseite, bildete dieser Tag ein perfekter Schluss für die Jugendspiele und brachte für jeden die Zeit in Aalborg noch eine wunderschöne Erinnerung. Nächstes Jahr darf der BBCR sich darauf freuen selber Gastgeber zu sein, da die Jugendspiele Ende Juli in Rendsburg stattfinden.

Kai Scharff

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Gravensteiner Weg 20
24768 Rendsburg
Impressum