Twisters: Kraftpaket aus Litauen

Elisa in der U15 National-Mannschaft - Live

Twisters halten weiteren Spieler

Aalborg - Junior Suns erlangen Gold

 

Eine überaus erfolgreiche Saison der Basketballerinnen des BBC Rendsburg endete in der 2. Regionalliga der Damen mit einem Sieg in der Verlängerung. Die Suns behielten beim Tabellendritten BG Hamburg-West mit 63:57 die Oberhand und schlossen die Spielzeit nach 15 Siegen und nur einer Niederlage als Vizemeister hinter dem punktgleichen Titelträger SC Alstertal-Langenhorn ab.

Nach regulärer Spielzeit hatte es in Hamburg 53:53 (18:6, 26:28, 37:40) gestanden. Dass es nach dem 69:59-Heimsieg knapp werden könnte, hatte Suns-Trainer „Henner“ Ruge durchaus erwartet, zumal Katja Woischwill, Lea Schleth, Elisa Mevius und Lycka Albers wichtige Stammkräfte nicht dabei waren. „Ihre Qualität hat uns schon gefehlt. Dass wir dennoch gewonnen haben, zeigt die gute Breite unserer Bank“, lobte Ruge. Dabei starteten die Suns gut in die Partie und führten nach sechs Minuten mit 15:2. Mit einem Zwölf-Punkte-Polster ging es ins zweite Viertel. Dort hatten die Rendsburgerinnen große Probleme, als die Gastgeberinnen von einer Zonendeckung auf eine Ganzfeldverteidigung umstellten. Folge: Der Tabellendritte führte plötzlich zur Pause mit 28:26, war auch nach dem dritten Viertel mit 40:37 vorn. Doch mit einer überzeugenden Marlene Boll schafften die Gäste den Ausgleich und setzten sich in der Verlängerung, in der Ruge fünf Spielerinnen durchspielen ließ, mit 10:4 durch.

Rendsburg Suns: Boll (22/3x3), Brodmeier (7/1x3), Clausen (5), Grusla (12), Kretschmar (11), Meyer, Smith-Sievers (6/2x3), Storm.
– Quelle: https://www.shz.de/23255732 ©2019

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Gravensteiner Weg 20
24768 Rendsburg
Impressum