Emotionen pur beim (Saison-)abschied

Suns siegreich bei BG Hamburg-West mit 63:57

Ausschreibung des BBCR Sommer-Camp 2019

Newsletter wegen EU-DSGVO neu beantragen

SOMMER, SONNE & BASKETBALLSPASS AUF NORDSTRAND
Unser Verein wird in diesem Jahr zum 10. Mal ein Ferienlager durchführen, bei dem wir neben Basketball, auch Spaß am Strand und in der Nordstrander Umgebung haben wollen.

Datum: 01.07. - 06.07.2019
(1. Woche der Sommerferien)
Weitere Info hier auf der Ausschreibung

Hier zum verbindlichen Anmeldeformular
Preisvorteil bei frühzeitiger Anmeldung!
Ausdrucken, ausfüllen und absenden.


Infos per Klick auf das Bild und hier

Keine Termine

Über 450 Zuschauer erlebten einen ereignisreichen Saisonabschluss. Mit einem 96:85 Sieg über ETV Hamburg konnten die Twisters einen Rekordsieg feiern. Durch den 16. Saisonsieg sicherten sich die Twisters im zweiten Jahr in Folge den fünften Tabellenplatz. So viele Siege gab es in der Geschichte des Vereins in der 1. Regionalliga noch nie.

„Wir haben eine hervorragende Teamchemie“, begründet Coach Bjarne Homfeldt den Erfolg. Dies zeigte sich auch schon zu Beginn des Abends als die gesamte Mannschaft mit selbst hergestellten T-Shirts mit der Nummer „5“ auflief. Dies ist die Trikotnummer von Jakob Menges, der sich am vergangenen Wochenende schwer am Knie verletzt hat.

Die verbliebenen Twisters starteten treffsicher in das Spiel. Homfeldt gönnte mit Gottschalk, Hillner und Geist denjenigen einen Starting-Five Posten, die nach Spielende ihr Karriereende verkündeten. 
Diese drei zahlten es dann auch gleich mit hervorragenden Leistungen zurück. Hillner zeigte sich noch mal so treffsicher wie zu seinen besten Tagen und auch die anderen halfen den Vorsprung schon früh auf zehn Punkte auszubauen. Dass dieser bis zur Halbzeit noch mal schmolz (50:49), lag vor allem an dem Litauer Uzkuraitis, der schon in der ersten Hälfte vier Dreier verwandeln konnte.

In der zweiten Hälfte konnte sich Cumpstone auch defensiv noch mal steigern und hatte den gegnerischen Scharfschützen nun deutlich besser im Griff. „Wenn man selbst 50 Punkte in der ersten Halbzeit erzielt, dann muss man deutlicher führen“, so Homfeldt. Die Twisters nahmen sich die Worte ihres Coaches offenbar zu Herzen und spielten ein „fantastisches“ drittes Viertel. Lediglich elf Punkte konnten die Gäste im dritten Abschnitt erzielen, so dass die Twisters mit einem vorentscheidenden Vorsprung (77:60) ins letzte Viertel gingen.


„Das war ein sehr emotionaler Abend“, so Homfeldt. „Auf der einen Seite der Abschied der Leistungsträger, die unseren Basketball die letzten Jahre geprägt haben und auf der anderen Seite die hervorragende Leistung unserer jungen Talente“. Hansen, Becker, Said, Mau und Merz bekamen in diesem Spiel fiel Spielpraxis und glänzten durch zahlreiche gute Aktionen. „Die Jungs haben im Laufe der Saison einen riesen Sprung gemacht und sind bereit für mehr Verantwortung“, freute sich Homfeldt.

Nach Spielende begann dann aber erst der emotionalste Teil des Abends. Zunächst gab es ein Geburtstagsständchen von 452 Zuschauern für Coach Homfeldt. Danach wurden fünf Spieler verabschiedet. Gottschalk, Geist und Hillner beenden ihre Karriere aus beruflichen Gründen und die beiden Profis Pesava und Cumpstone liebäugeln mit einem besser dotierten Angebot. „Wir würden mit beiden gerne verlängern und es hat ihnen hier auch sehr gut gefallen, aber wenn ein Angebot kommt, bei dem wir nicht mithalten können, dann kann es sein, dass sie woanders weiterspielen“.

 

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Gravensteiner Weg 20
24768 Rendsburg
Impressum