Twisters

Der Top-Rebounder bleibt und viel Schnelligkeit geht

am .

Ein guter Geist ist wichtig, daher haben die Twisters gleich zwei entscheidende Personalentscheidungen getroffen. Auf der einen Seite wird Center Christopher Geist weiterhin der Denker und Lenker unter den Körben bleiben. Auf der anderen Seite haben sich die Rendsburger Verantwortlichen dagegen entschieden den Vertrag mit Mubarak Salami zu verlängern. „Es gab unterschiedliche Auffassungen, wie eine Zusammenarbeit in der nächsten Saison aussehen könnte, sodass wir uns vor dem Beginn der Saison entschieden haben, die Zusammenarbeit zu beenden“, so Homfeldt über die überraschende Entscheidung.

Einig sind sich die Twisters dagegen mit dem langen Center geworden. Der 2,08 m große Christopher Geist war letzte Saison der beste Rebounder des Teams (7,7 pro Spiel) und der drittbeste Werfer (11,5 Punkte pro Spiel). Seine größte Stärke ist trotz seines jungen Alters die Erfahrung, seine Cleverness und ein sehr sicherer Wurf aus der Mitteldistanz. Mit 12 Jahren hat der Jevenstedter beim BBCR mit dem Basketballspielen begonnen. Hier hat er auch alle Mannschaften bis zur U18 durchlaufen. Für seine beiden letzten Schuljahre zog es ihn in das U19-Bundesliga Team der Piraten Hamburg. Dort konnte er auch in der 2. Bundesliga Pro B Mannschaft des SC Rist Wedels trainieren und seine ersten Erfahrungen im Profi-Basketball sammeln.

Zum Studium zog es ihn dann nach Kiel und zurück zu den Twisters. Dort wurde er trotz seines Alters von Anfang an zu einem extrem wichtigen Leistungsträger. Von den Fans wurde er in der vergangenen Saison sogar auf den zweiten Platz bei der Wahl zum wertvollsten Rendsburger Spieler gewählt (MVP).

Nicht mehr dabei ist hingegen der extrem schnelle Aufbau-/Flügelspieler Mubarak Salami. Der 21-Jährige ist erst Anfang Februar aus Itzehoe nach Rendsburg gewechselt. In einigen Spielen konnte der gebürtige Hamburger starke Leistungen zeigen und so im Schnitt 9,6 Punkte erzielen. Da die „Chemie nicht mehr passte“, so Homfeldt, entschieden sich die Verantwortlichen gegen eine weitere Zusammenarbeit. „Wir bedanken uns bei Mubarak für die gezeigte Leistung in der vergangenen Saison und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute“, so Homfeldt weiter.

© Basketball-Club Rendsburg e.V. | Rendsburg Twisters | Impressum
Besucher: