Auch im Heimspiel gegen die Harburg Baskets konnten die Suns am vergangenen Sonntag ihren Negativtrend nicht stoppen. Nach 40 Minuten lautete das Ergebnis 40:48 und die Rendsburger Damen kassierten ihre dritte Niederlage in Folge.

Nach zwei Niederlagen in Folge wollen die Suns am Sonntag gegen die SG Harburg Baskets endlich wieder siegen und zu Hause ungeschlagen bleiben.
Die Gegner aus dem Hamburger Süden belegen nach drei Siegen und vier Niederlagen zur Zeit den siebten Platz der Tabelle. Auf die leichte Schulter genommen wird das Team trotzdem nicht. Die Suns gehen konzentriert und hoch motiviert an das Spiel heran. Ziel ist es, die Fehler aus den letzten Spielen nicht zu wiederholen und damit vor  heimischem Publikum wieder auf die Erfolgsspur zurückzufinden.

Sprungball ist morgen um 16 Uhr wie immer in der Herderschule. Wir freuen uns über Unterstützung!

Nach der Niederlage gegen die BG Hamburg West waren die Damen am Samstag zwar hochmotiviert in das Spiel gegen Ahrensburg gestartet, dennoch konnte das Team um Headcoach Tom Feders und Assistent Patrick Sopha nicht zurück in die Erfolgsspur finden.

Beim zweiten Auswärtsspiel in Folge treffen die Suns am kommenden Samstag um 14 Uhr auf den Ahrensburger TSV. In diesem Spiel heißt es, die erste Niederlage dieser Saison gegen BG Hamburg-West zu akzeptieren und die Tabellenspitze wieder zu erkämpfen. Da die Suns Ahrensburg, die zu jetzigem Stand   zwei Siege und drei Niederlagen verbuchen können, in der letzten Saison in beiden Spielen erfolgreich bezwingen konnten, ist der Anreiz auf den Sieg im Team groß. Dafür arbeiteten die Suns in der vergangenen Woche besonders an ihrem Set-Play, um diese Partie mit einer besseren Teamleistung und unter Nutzung ihrer Schnelligkeitsvorteile zu dominieren. Verletzungsbedingt fallen weiterhin Victoria Storm und Anna Clausen aus, dennoch wollen die BBCR Suns beim Tabellenplatz  6. mit Selbstbewusstsein auftreten und durch ein besseres Teamplay den Sieg nach Hause holen.

Gegen die Damen der BG West konnten die Suns am vergangenen Samstag leider nicht erfolgreich sein und mussten so die erste Niederlage kassieren. Dass das Spiel verloren ging ist nicht das Schlimme. Die Hamburgerinnen, deren Team am Ende der letzten Saison freiwillig den Rückzug aus der 1. Regionalliga antrat, ist gespickt mit vielen ehemaligen Bundesligaakteurinnen und Spielerinnen, die viele Jahre 1. Regio-Erfahrung auf dem Buckel haben.

Am kommenden Samstag treten die Suns um 19:45 Uhr bei der BG Hamburg-West an. Die Hamburgerinnen gehören als Absteiger aus der 1. Regionalliga zu den Titelanwärtern und stehen nach drei Spielen ohne Niederlage auf dem dritten Tabellenplatz. Doch auch die Suns sind nach fünf Spielen noch ungeschlagen und konnten am vergangenen Wochenende gegen Scala sogar die Tabellenführung übernehmen, welche es nun zu verteidigen gilt.
Coach Tom Feders erwartet ein offenes und intensives Spiel, in dem sein Team vor allem die Schnelligkeitsvorteile nutzen müsse. „Außerdem müssen wir endlich unsere volle Leistung konstant über das ganze Spiel abrufen und nicht erst im letzten Viertel anfangen, guten Basketball zu spielen.“
Verletzungsbedingt müssen die Rendsburgerinnen weiterhin auf Vitoria Strom und Anna Clausen verzichten. Nele Rahl ist zudem beruflich verhindert. Der verbliebene Kader reist dennoch hoch motiviert nach Hamburg, um auch die nächsten zwei Punkte mit nach Hause bringen zu können.

Suns – fight!

Unser enormer Siegeswille hat uns im letzten Viertel gegen die Damen vom SC Alstertal Langenhorn beflügelt und an die Tabellenspitze befördert. Der heutige Bericht fällt trotz allem verhältnismäßig kurz aus, da sich die letzten Spiele nach dem gleichen Schema gestaltet haben, wie auch dieses.

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Gravensteiner Weg 20
24768 Rendsburg
Impressum