...das Vorrundenziel zu erreichen!
Nachdem Flensburg unser Heimspiel eine Woche zuvor sehr kurzfristig abgesagt hatte, fuhren wir am 05.11.2017 abends zum Auswärtsspiel nach Flensburg. Dieses sollte das 1. Spiel von insgesamt dreien in 8 Tagen werden. Eine ungewöhnliche hohe Belastung für die 2. Damen.Allerdings hatten wir auch keine Alternative und mussten das Heimspiel am 11.11. kurzfristig zwischenschieben. Aber der Reihe nach!

Das 2. Heimspiel stand in der Qualifikation an. Diesmal besuchte uns mit den Damen des Kieler TB 2 ein klarer Anwärter auf Oberliga. Dort spielt der Gegner seit Jahren. So hatten wir quasi nichts zu verlieren und konnten frei aufspielen. Besonders erfreulich war es, dass wir mal einen „anderen“ Gegner hatten und nicht immer die gleichen Gesichter sehen.

Das erste von 3 aufeinander folgenden Heimspielen ging gegen die Damen vom TSV Schleswig, die nur mit 6 Spielerinnen angetreten waren und schnell konditionelle Probleme bekamen. So ging das erste Viertel noch recht ausgeglichen mit 13:10 an die Hausdamen, danach brach Schleswig ein und wurde im zweiten Viertel immer mehr überrannt. Lediglich einen Freiwurfpunkt wurde kurz von der Pause erzielt und unterbrach den schönen 18-Punkte-Run der Rendsburgerinnen. Halbzeitstand: 30:11.

Da im Damenspielbetrieb in diesem Jahr alle Teams in eine Qualifikationsrunde bis Dezember spielen müssen, um daraus zu ermitteln, welche Mannschaften in der Ober-, Landes- oder Bezirksliga antreten, wurden mehrere Spiele organisiert, um den Leistungsstand zu überprüfen.

Die Überschrift soll uns etwas über die letzten 3 Spiele der 2. Damen verraten, aber der Reihe nach…

Nachdem wir im direkten Vergleich die Meisterschaft in der Landesliga gegen Norderstedt knapp verpasst haben, heißt es nun weiterhin selbst kein Spiel verlieren und auf einen Ausrutscher der Norderstedter Seals hoffen. Bei den letzten 2 Auswärtsspielen hat es geklappt. Nun warten noch 4 Heimspiele auf uns, wo es gerne so weitergehen kann, aber der Reihe nach…

Am Sonntag reisten die 2. Damen mit einem großen Vorhaben zum Auswärtsspiel nach Norderstedt. Beide Mannschaften besetzen die oberen Plätze der Tabelle, Norderstedt mit nur einer Niederlage auf dem Konto an zweiter Stelle nach den erstplatzierten Rendsburgerinnen. Das Hinspiel verloren sie gegen Rendsburg mit nur 2 Punkten. Klares Ziel für die Damen vom BBCR war es, mit viel Kampfgeist auf dem Feld den ersten Platz zu verteidigen, aber dass das nicht so einfach sein würde, ahnte man schon von vornherein.

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Gravensteiner Weg 20
24768 Rendsburg
Impressum