Nachdem die U17-Mannschaft in der vergangenen Saison den Landesmeistertitel gewinnen konnte, gehen die Junior Suns auch in diesem Jahr wieder als Favorit in die Spiele. Aufgrund einer Jahrgangsumstellung beim Deutschen Basketballbund spielt man mit derselben Aufstellung wie vor einem Jahr, nur als U18. Besonders ist dabei beim BBCR-Team, dass keine U18-Spielerin in der Mannschaft aktiv ist und man lediglich vier u17-Mädchen am Start hat. Alle anderen sind erst 13 oder 14 Jahre alt und gehören eigentlich in jüngere Altersklassen.

Die U13-Mädchen der vergangenen Saison sollten nun das letzte BBCR Team sein, welches die Vorrunde zur Norddeutschen Meisterschaft spielte. Am vergangenen Wochenende wurde daher ein Turnier mit den Gästen aus Ahrensburg, Rostock und Hamburg im Modus jeder gegen jeden in der Sporthalle des Herdergymnasiums ausgetragen. In einer spannenden letzten Partie gegen die Ahrensburger verpassten die Junior Suns jedoch mit 49:64 den Einzug in die nächste Runde, nachdem zuvor eine knappe 64:69 Niederlage gegen die Hamburg Warriors und eine klarer 85:49 Sieg gegen den EBC Rostock verbucht werden konnte.

Auch in der weiblichen U13 ist der Suns-Nachwuchs des BBCR das Maß der Dinge in Schleswig-Holstein. Mit einer weißen Weste beendete die Mannschaft von Trainerduo Antje Mevius und Emily Smith Sievers die Saison und vertritt am ersten Wochenende im Mai den Verband bei der Vorrunde zur Norddeutschen Meisterschaft, die in der Herdersporthalle durchgeführt wird.

Die U15-Junior Suns konnten am vergangenen Wochenende den ersten Landesmeistertitel im weiblichen Bereich in dieser Saison einfahren. Mit dem achten Sieg im achten Spiel überzeugte das Team um Coach Emily Smith-Sievers auch in der letzten Partie der Saison mit 55:38 in einem Kurzspiel.

Die U13-Junior Suns des BBCR spielen in dieser Saison erneut im Hamburger Spielbetrieb mit, um so auf mehr Spielpraxis als in Schleswig-Holstein zu kommen. Am vergangenen Sonntag gab es in der Partie gegen den Bramfelder SV aber nicht nur einen 95:17-Sieg, sondern auch jede Menge Spaß und kuriose Geschehnisse auf und abseits des Feldes.

Am vergangen Wochenende reiste man mit gerade mal 6 Spielern zum ersten Spiel der Saison nach Schönkirchen an. Die Personalsorgen sollten im Nachhinein unberechtigt sein, da selbst mit den 6 Spielern eine gute Rotation möglich war und somit jeder seine Punkte machen konnte. Die Gegner, die ebenfalls nur mit wenigen Spielern in der Halle standen, kannte man schon aus der letzten Saison, in der man mit der U15 bereits gegen sie gespielt hatte.

Den U13 Junior Suns gelang mit dem ersten Saisonspiel gleich ein gelungener Start. Beim Auftaktspiel im Hamburg konnten die Rendsburgerinnen mit 61:39 gegen die BG Hamburg West von Beginn an überzeugen.

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Gravensteiner Weg 20
24768 Rendsburg
Impressum