Die jüngste Mannschaft des BBCR beendete die Saison mit einer weißen Weste. Auch im letzten Heimspiel gegen die Lübecker Turnerschaft konnte man mit 102:25 einen Sieg einfahren und erstmalig sogar die 100-Punkte-Marke knacken.

Mit einem Doppelspiel-Wochenende beendete die zweite U14 Mannschaft des BBC Rendsburgs ihre erfolgreiche Saison. Am Ende steht die makellose Bilanz von 10 Siegen aus 10 Spielen. Die bunt zusammengemixte Mannschaft aus U12/U13 Spielern, zwei U13 Spielerinnen und einem U14 Spieler wuchs über die Saison immer mehr zusammen und zeigte vor allem in den letzten drei Spielen sehr gute Leistungen. Angefangen beim Entscheidungsspiel gegen Kisdorf, welches im Hinspiel knapp mit 8 Punkten an die Rendsburger ging und nun im Rückspiel mit über 30 Punkten gewonnen werden konnte. Grund dafür war vor allem die starke Presse in der Verteidigung, die es den Kisdorfern nicht erlaubte über die 36 Punktemarke zu gelangen.

Die U16-Mannschaft des BBCR konnte am vergangenen Wochenende erneut die Landesmeisterschaft gewinnen. Im vierten Saisonspiel bezwang man die Lübeck Lynx zum vierten Mal in dieser Spielzeit mit 79:54 und ist damit für die Vorrunde zur Norddeutschen Meisterschaft am ersten Aprilwochenende in Mecklenburg qualifiziert.

Nachdem die U14-Youngsters am 11. Februar bereits den BVSH Pokal in Husum im Rahmen des Final 4 gewinnen konnten, stand am vergangenen Sonntag das Spiel im „Alles oder Nichts-Duell“ gegen die Lübecker Turnerschaft an der Trave an. In einem packenden Hinspiel hatte man im Herbst bereits einen 59:51 Sieg erreichen können und ging daher als Favorit und mit einem 7-Punkte-Polster im direkten Vergleich in die Partie. Nach einem überragenden dritten Viertel konnten die Nachwuchstwisters das Spiel der Spiele jedoch schon vorzeitig für sich entscheiden und mit 72:50 die U14-Landesmeisterschaft erneut nach Rendsburg holen.

Nachdem die U14-Mannschaft des BBCR im vergangenen Jahr die erstmals neu ausgeschriebene Pokalrunde in einem spannenden Finale vor heimischem Publikum gewinnen konnte, gelang auch in 2017 die Qualifikation für das Final 4.

So reiste man am vergangenen Samstag nach Husum und trat zunächst im Halbfinale gegen die Gastgeber an, deren Spiel stark auf den 2-Meter-großen Innenspieler Vincent Dubbeldam aufgebaut war und der sich schon beim Deutschen Basketball Bund einen Namen für die Sichtung der Jugendnationalmannschaften gemacht hat.

Am vergangenen Wochenende spielten gleich zwölf Nachwuchsakteure des BBCR (7 Mädchen und 5 Jungen) für die SH-Auswahlen beim sogenannten IngDiBa Turnier. Dabei treffen sich die nördlichen Bundesländer zu einem sportlichen Vergleich, bei dem die Bundestrainer anwesend sind, um aus den jeweils 72 Aktiven die talentiertesten 24 zu nominieren. Diese heiß begehrten Plätze ermöglichen dann eine Teilnahme am Finalturnier vom 21.-23. April in Heidelberg.

Die Begegnungen der Rendsburger und Lübecker haben eine ganz besondere Tradition, denn in der Vergangenheit lieferte man sich oft das Duell um die Landesmeisterschaften und hatte in einigen Spielzeiten sogar nur diese Begegnungen, da keine weiteren BVSH Teams für die Oberliga gemeldet hatten. Daher kennt man sich sehr gut und alle Beteiligten gehen immer besonders motiviert auf das Parkett.

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Gravensteiner Weg 20
24768 Rendsburg
Impressum