Nachdem die U14 Mannschaft des BBCR schon als Überraschungs- Turniersieger bei der Vorrunde zur Norddeutschen Mannschaft in Hittfeld überzeugen konnte, zogen die U16-Junior-Twisters ebenso nach und konnten sich beim heimischen Turnier in der Hela-Halle auf dem 2. Platz etablieren.

Dabei sollte gleich das erste Spiel das vorgezogene Finale werden. Gegen den Hamburger Meister Bramfelder SV erwischte man den besseren Start und ging schnell aufgrund einer überragenden Trefferquote von außen in Führung, bevor sich die Gäste durch gute Arbeit im Rebound zurück ins Spiel kämpften. Nach unnötigen Ballverlusten im dritten Viertel verloren die U16-BBCRler leider den Spielfaden und ließen die Bramfelder auf 10 Punkte davonziehen, die auch bis kurz vor Spielende gehalten werden konnten. Ein verletzungsbedingter Ausfall von Top-Scorer Daniel Merz, der in der Saison bereits Erfahrung bei der zweiten Herrenmannschaft gesammelt hatte und daher sehr stark aufspielte, ließ das Rendsburger Spiel zunächst weiter stocken, bevor die Junior Twisters ein großartiges Come Back zeigten. Bis 10 Sekunden vor dem Spielende verkürzte man auf einen Punkt und hatte mit dem letzten Angriff sogar noch den Sieg in der eigenen Hand. Leider verfehlte der letzte Wurf sein Ziel, so dass man mit 76:77 knapp das Nachsehen hatte.
In den beiden folgenden Spielen gegen den Walddörfer SV (2. Platz in Hamburg) und die Lübecker Turnerschaft (2. Platz in Schleswig-Holstein) ließen die U16-Juniors aber nichts anbrennen und konnten mit zwei klaren Siegen (95:48 und 105:59) das Ticket für die Teilnahme an der Norddeutschen Meisterschaft ziehen.
Diese startet nun am kommenden Wochenende in Göttingen. Dabei heißen die Gruppengegner MBC Weißenfels und BG 74 Göttingen. Sollte ein zweiter Platz in dieser Vorrunde erspielt werden können, ist man automatisch für die Teilnahme am Halbfinale am Sonntagmorgen qualifiziert.


U16 Junior Twisters: Abdullah Abdulaev, Robin Zernitz, Gbenga Hansen, Aiziz Mossi, Emilio Wulfes, Alexander Mau, Tom Skorsch, Lionel Okori, Jakob Weczerek, Vincent Dubbeldam, Melvin Lübs, Ibrahim Dinger, Jonas Kröger, Daniel Merz und Johannes Greve


Auch für die U14 Junior Twisters heißt es weiterhin, Erfahrung über dem Tellerrand zu suchen. Am kommenden Samstag spielen sie im niedersächsischen Oldenburg in der Vorrunde gegen die RW Cuxhaven und DBC Berlin. Auch dabei werden sich der Gruppenerste und -zweite für das Halbfinale qualifizieren. Anders als in der U16 wird der Deutsche Meister in dieser Altersklasse noch außerhalb der Bundesligen ausgespielt, so dass der Turniersieger und Platz 2 aus Oldenburg an der Zwischenrunde zur Norddeutschen Meisterschaft teilnehmen darf. Alle U14-Spieler, die vorab in der U16 teilgenommen haben, konzentrieren sich daher hoch motiviert auf die Spiele in ihrer Altersklasse.


U14 Junior Twisters: Tim Schlegel, Marlon Noldin, Morten Philipp, Toni Kiwitt, Elisa Mevius, Finn Loose, Mats Freier, Chidera Azodiro, Jakob Weczerek, Jonas Kröger, Ibrahim Dinger und Vincent Dubbeldam

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Gravensteiner Weg 20
24768 Rendsburg
Impressum
Besucher: