Die U16-Jugendbundesligamannschaft hat mit einem Trainingslager in Husum und Breklum den ersten Schritt in der Saisonvorbereitung für die höchsten Spielklasse Deutschlands gestartet. Vom 27.-30. September schwitzten die Baltic Sea Lions um Trainergespann Antje Mevius und Pieter Dubbeldam an der Nordsee, um sich sowohl individuell als auch als Team zu entwickeln.

„Wir haben mit den 16 Jungs in Husum einen guten Start hingelegt“, berichtet Mevius. „Wir sehen der Saison sehr positiv entgegen, wissen aber auch, dass noch viel Arbeit vor uns steht.“

Das spiegelte sich auch im ersten Testspiel am vergangenen Freitag gegen die Berliner Landesauswahl Jahrgang 2003 in Kiel wieder. In der regulär vereinbarten Spielzeit  von 2x 15 Minuten hatte man am Ende mit 36:40 knapp das Nachsehen gegen die sehr physisch spielenden Hauptstädter. Im anschließenden letzten Abschnitt von zusätzlichen zehn Minuten zogen die Berliner weiter davon, als die Lions eine größere Spielerrotation antreten ließen.

„Wir konnten gegen die Berliner gut erkennen, wo im Moment noch Schwächen liegen“, analysiert Mevius weiter. „Da werden wir bis zum Saisonstart Mitte Oktober intensiv dran arbeiten.“

Bis zum Saisonauftakt am 14. Oktober in Hamburg Hittfeld und 15. Oktober in Rendsburg in der Herdersporthalle stehen also noch zahlreiche intensive Trainingseinheiten auf dem Programm der Lions. Am kommenden Freitag absolviert das Team ein Testspiel gegen die U16 des SC Rist Wedel und reist am Sonntag nach Rostock zu einem JBBL Vorbereitungsturnier des EBC mit Alba Berlin und der Basketball Akademie Weser Ems (Oldenburg).

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Gravensteiner Weg 20
24768 Rendsburg
Impressum