In der Relegationsrunde für die U 16 Jugend-Basketball-Bundesliga setzen die Ostsee-Löwen ihre Siegesserie in eigener Halle fort. Gegen Carbon Baskets Bochum gab es vor 150 Zuschauern einen souveränen 77:60 (12:9/34:28/45:31) Erfolg. „Die Mannschaft hat sich gegenüber dem letzten Spiel in Rostock besonders bei den Offensiv-Rebounds erheblich steigern können. Diesmal war unsere Quote erheblich besser. Das hat uns sehr geholfen und war eine Voraussetzung für unseren Sieg",  war Ostsee-Löwen-Trainerin Antje Mevius mit der Leistung ihrer Mannschaft absolut zufrieden.

Rostock – Die Baltic-Sea Lions haben beim Start in die Relegation zur U 16 Jugend-Basketball-Bundesliga eine Niederlage hinnehmen müssen. Den EBC Rostock Junior Talents waren die Ostsee-Löwen mit  60:70 (15:15/24:30/43:55) unterlegen. Das Hinspiel konnte noch mit 83:82 nach Verlängerung gewonnen werden.

Mit einer 50:74 (13:21/26:42/37:55) Niederlage bei den Piraten Hamburg schlossen die Baltic-Sea-Lions die Spiele der Vorrunde 1 der männlichen U 16 Jugend-Basketball-Bundesliga ab. Nach sechs Spieltagen liegen die Ostsee-Löwen bei drei Siegen und drei Niederlagen damit auf Rang vier und müssen in die Relegation.

Innerhalb von drei Tagen standen für die Baltic-Sea Lions gleich zwei Spiele auf dem Spielplan der männlichen U 16 Jugend-Basketball-Bundesliga. Am Sonntag gab es im  Auswärtsspiel bei den Eisbären Bremerhaven mit 58:89 (11:18/29:40/46:66) eine  Niederlage. Im Heimspiel gegen den noch sieglosen  Landesrivalen Lynx Lübeck, das gestern ausgetragen wurde, zeigten sich die Ostsee-Löwen gut erholt und gewannen klar mit 69:55 (20:15/38:25/52:43)  Damit sind die Ostsee-Löwen nunmehr Tabellenvierter.

Auch im zweiten Bundesligaheimspiel der Lions bleibt das Team um Trainerin Antje Mevius zu Hause ungeschlagen. Mit einem 69:51 Sieg holten die U16-Korbjäger die nächsten zwei wichtigen Punkte gegen den Bramfelder SV.

Basketball-Club Rendsburg e. V. | Rendsburg Twisters
Gravensteiner Weg 20
24768 Rendsburg
Impressum